H-Alpha Sonnenfleck am 31. Mai 2016

150mm FH-Refraktor, PST-modifiziert, ASI 178 MM

Ha-Sonnenfleckengruppe am 22. Juli 2016

150mm FH-Refraktor, PST-modifiziert, ASI 178 MM

14.06.2014

Sonnenfleck AH 2541 6" Refraktor f = 4800mm ASI 174 MM
Schwebende Protuberanzen am Sonnenrand. 14.06.14 um 14.33 UT

10.06.2014

Am Vormittag des 10.06.2014 schien, wie an den Tagen zuvor, wunderbar die  Sonne und so wollte ich eine kurz zuvor in FireCapture gefundene Automatikfunktion testen. Bei genügend genau eingenordeter Montierung sollten dann Folgen von Filmsequenzen über einen größeren Zeitraum aufgenommen werden. Pro Film wählte ich 200 Bilder und eine Gesamtanzahl von 760 AVI´s mit 10 Sekunden Pause zwischen den Aufnahmen. Das Teleskop lief während der gesamten Aufnahmesession unbeaufsichtigt. Wie dass Glück so spielt ereignete sich genau in diesem Zeitraum in der ausgewählten Region ein X-Flare, einer von dreien, von denen ich allerdings nur den ersten einfangen konnte.

 

Leider machte mir die Nachführung über den Meridian und das verschieben des Bildausschnitts durch Wechsel der Flanke des Schneckenrades die späteren Aufnahmen zu Nichte.

 

Instrumentarium:  100 mm Bresser Fraunhofer f/10 mit D-ERF und BF10 Energieschutzfilter, DMK21AU618 auf OTE 150 Montierung

Gleiche Region wie unten um 13:41 UT                                              Gleiche Region wie unten um 13:41 UT
X-Flare vom 10.06.2014 um 11:40 UT

09.06.2014

Aktive Regionen AR 12080 und 12085 am 9.06.2014 um 10:23 UT

08.06.2014

Sonnen-Mosaik aus 34 Bildern entstanden am Morgen des 8. Juni 2014.

100mm f/10 FH mit PST- Ansatz, D-ERF und BF10. DMK 21 AU 618.

H-Alpha

H-Alpha Sonnenaufnahmen vom 14. und 15.04.2013.

Zur Aufnahme verwende ich einen 100 mm Fraunhofer-Refraktor f/10 von Bresser, den ich sehr günstig auf einem der letzten ITV´s ergattern konnte. Zudem ein PST- Etalon zusammen mit  einem BF10 Filter. Außerdem einen 110mm Baader  D-Erf-Energieschutzfilter. Bei guten Sichtverhältnissen setze ich zwischen DMK und PST-Ansatz noch eine 2-fach-Barlowlinse ein. Mit der DMK 21 AU618 werden ca 1200 Einzelbilder aufgenommen und mit Avistack überlagert. Anschließend in Fitswork über eine Deconvolutionfilter vorgeschärft und weiter über den itterativen Gausfilter nachgeschärft. Die Bilder rechne ich dann um den Faktor 2 hoch und glätte und schärfe die Bilder noch etwas über Waveletfilter.  

 

Sonnenrand im H-Alpha 15.04.2013
Komposit aus zwei Bildern vom 15.04.2013 über Mosaikfunktion in Fitswork

Nach einem nicht enden wollenden Winter 2012/13 endlich wieder ein Sonnenbild vom 14.04.2013. Augenommen mit 100/1000mm FH, D-ERF und PST-Umbau. DMK 21AU618

Große Protuberanz aufgenommen durch einen Baader D-ERF-Energieschutzfilter mit einem 100mm Fraunhofer und PST-Ansatz. Am20.10.2012, Edelweißspitze/Österreich

Sonnenansichten 23.03.2012

Große Randprotuberanz vom 23.03.2012

Fleckengruppe AR11445 am 23.03.2012

kleine, schwebende Protuberanz 27.03.2012

Sonnenansichten 10.03.2012

Aktive Region AR11429 und AR11430. Beide sorgten in den Medien für Schlagzeilen, da man vermutete, dass sie für starke elektromagnetische Störungen auf der Erde verantwortlich sein könnten. Diese blieben aber aus.  Auch die erwarteten Polarlichter konnten von Deutschland aus nicht beobachtet werden.

Sonnenansichten 20.03.2012

Protuberanz am Sonnenrand vom 20.03.2012

Sonnenoberfläche am Westrand vom 20.03.2012 11:45 Uhr MEZ.

Mosaik aus zwei Aufnahmen.

Protuberanz am 22.05.2011